Schwindel- und Vestibular-Therapie

Schwindel kann bei den Betroffenen große Angst und die schlimmsten Befürchtungen auslösen.

 

Wenn die Umgebung schwankt und sich alles dreht, einem dabei übel wird, denkt man oft an Schlimmeres wie

Schlaganfälle und Tumore. Hier heißt es ruhig bleiben.

 

Erster und wichtigster Schritt ist die richtige Diagnose. Wenn es kein zentraler Schwindel (Tumore, MS usw.) ist,

handelt es sich meist um einen sogenannten peripheren vestibulären Schwindel.

 

Hier greift die vestibuläre Rehabilitationstherapie (VRT) als einzige wissenschaftlich bewiesene Behandlung bei Schwindel. Die Effektivität ist durch zahlreiche Studien belegt und bei vestibulären Schwindel der absolute Goldstandard.

Eine Form stellt der Lagerungsschwindel (LS) dar. Beim LS fallen kleine Kristalle in die Bogengänge des Gleichgewichtsorgans. In der VRT wird durch Lagerungsproben der betroffene Bogengang ermittelt und ein Befreiungsmanöver durchgeführt. Oft reicht schon eine Behandlung aus und der Schwindel ist weg.

 

Bei anderen Formen des vestibulären Schwindels trainiert man mit speziellen Übungen das Gleichgewichtsorgan in Verbindung mit dem visuellen und somatosensorischen System.

Dies sind die drei Bausteine des Gleichgewichts.

 

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

05371. 63201